Eilmeldung: Flossenmeisterschaft 2019 fällt aus

Wie wir soeben erfahren haben, wird die „Hamburger Meisterschaft 2019 – Flossenschwimmen und Streckentauchen“ in diesem Jahr nicht stattfinden.

Die Meisterschaft war ursprünglich für den 7. April geplant.

Als Begründung für die Absage wurden organisatorische Schwierigkeiten genannt.

Weitere Informationen stehen derzeit nicht zur Verfügung. Interessierte können sich direkt an den Veranstalter wenden.

Spendenaufruf

Um uns allen immer beste und frischeste Luft zum Tauchen zur Verfügung stellen zu können, hat der TCV in den Vereinskompressor investiert. Dieser ist auf dem besten Stand und technisch voll auf der Höhe.  Das kommt uns allen zugute, wenn wir in Oortkaten oder Schwerin abtauchen und von Ralph liebevoll gefüllte Flaschen mit guter Berner Luft nutzen können.

Soviel Gutes zu atmen hat seinen Preis. Der Kompressor hat hohe Kosten generiert, weshalb wir uns über Geldspenden für den Kompressor freuen würden. Jeder Euro zählt.

Hier geht’s zur Spendenseite. Für eine Zuwendungen in Höhe von 20 Euro und mehr kann auch eine Spendenquittung ausgestellt werden. Bitte wendet euch dafür über das Kontaktformular an den Vorstand. Vielen Dank.

Freitagstraining in der Bundeswehrhalle

Einige von Euch trainieren am Freitag manchmal um 18:00 Uhr mit dem HFK. Das wird ab 11.05.2018 nicht mehr möglich sein, der HFK geht bis zum 17. August in die Sommerpause. Das Training für TCVler findet wie bisher Freitags von 19:00-20:00 Uhr statt, wir freuen uns auf Euch!

Unsere Taucher: Kay

In regelmäßigen Abständen stellen wir hier neue und nicht mehr ganz so neue Mitglieder vor.

Heute stellen wir Kay vor:

1962 gründen die Rolling Stones ihre Band, die Beatles nehmen ihre erste Platte auf und Kay wird in Hamburg geboren. Seitdem ist etwas Zeit vergangen. Kay wohnt inzwischen in Hummelsbüttel, ist Vater zweier Kinder und arbeitet selbständig als Händler für Bäckereibedarf.

„Unsere Taucher: Kay“ weiterlesen

Eine Reise nach Bohol / Philippinen

Endlich ist es soweit!

Die Reise nach Bohol/Philippinen beginnt am Freitag. Um 05:10 Uhr zum Hauptbahnhof.
Der Zug nach Düsseldorf/Flughafen ist pünktlich und alles läuft gut. In Düsseldorf noch etwas Zeit für einen deutschen Kaffe und Smalltalk mit den Mitreisenden.

Abflug nach Hongkong. Umsteigen und weiter nach Cebu/Philippinen. Endlich raus aus der Abfertigungshalle und platsch: heiße, feuchte Luft!

„Eine Reise nach Bohol / Philippinen“ weiterlesen

Der TCV-Kompressor hat sein Upgrade erhalten und läuft…

Das Upgrade des Vereins-Kompressors ist heute in Betrieb gegangen und läuft perfekt. Die ersten – naja über 15 – Flaschen wurden mit neuer schöner trockener Luft gefüllt. Die technische Entwicklung geht auch hier weiter. In Zusammenarbeit mit Michael Reiter von der Taucher-Technik in Hamburg wurde ein Feuchtemesser von Puracon und zusätzlich eine Füllleiste mit zwei Anschlüssen installiert. Axel vom HFK hat uns inspiriert und wir wollen natürlich die beste Luft in den Flaschen unserer Mitglieder füllen. Der Feuchtemesser zeigt genau an, ob die Luft trocken genug zum Füllen ist oder die Patrone gewechselt werden muss. Bei einem Wert über 25 wird auf rot geschaltet und es darf nicht mehr gefüllt werden.       Michael hat heute alle Füllberechtigten in die neue Technik eingewiesen: das Handling mit der neuen Pufferflasche und den Füllvorgang mir Puracon und Füllleiste erklärt. Es hat sich eine Menge Neues ergeben – eben der neue Stand der Technik.
v.l.n.r.: Uwe, Michael, Ralph und Daniel
Das Upgrade in ein sicheres Taucherlebnis hat sich der TCV einiges kosten lassen und ist einw Invesition in die Zukunft des Vereins und des Tauchsports. Dabei hat der TCV schon eine Großspende (vielen Dank an den anonymen Spender) erhalten und freut sich über weitere, damit die Investition kein zu großes Loch im Haushalt 2018 ergibt. Auf eine tolle und weiterhin sichere Tauchsaison 2018 für alle TCV-Mitglieder. Immer gut (und trockene) Luft!

Bennett – ein DTSA Basic-Taucher!

Nachdem Bennett uns bereits mehrmals vom Steg aus zusehen musste, wie wir in den Tiefen verschwunden sind, bestand bei ihm bereits seit längerer Zeit auch der Wunsch mit dem Tauchen zu beginnen. Nach einem Schnuppertauchen 2016 auf Mallorca war es dann sein festes Ziel. Wir hatten dann Daniel angesprochen, der gerne die Tauchausbildung für Bennett übernehmen wollte. Gestartet haben wir in der schönen (und warmen) Halle in Wilhelmsburg Anfang 2017, in der wir freundlicherweise als Gasttaucher teilnehmen durften. Nach zwei Wassereinheiten war bereits schon das notwendige Programm abgearbeitet, kein Wunder bei dem genialen Einzelunterricht. Ein weiteres Mal durfte Bennett dann noch einmal in der Halle in Rahlstedt frieren und das Erlernte wiederholen. Die Theorie wurde dann ein bisschen durch Papa, das Selbststudium und die online Plattform beim VDST erlernt und abschließend ausführlich mit dem TL besprochen und offiziell geprüft und bestanden.  

no images were found

Bei wunderschönem Wetter und für ihn knackigen 14°C Wassertemperatur hat Bennett dann am Sonntag den ersten DTSA Basic Tauchschein der Vereinsgeschichte im Schweriner See bestanden. Er hat nach der halben Stunde dann doch ganz schön gefroren, im Nassanzug und bei vergessener Eisweste (haben wir wohl übersehen als wir die vielen Trocki-Schichten anziehen mussten). Bennett will auf jeden Fall weitermachen, mal sehen was er zum Ottisee sagt… Wir danken dem besten TL den Bennett bekommen konnte.

Sanja löst Enzo an der Kasse ab

Auf der letzten Mitgliederversammlung wurden Teile des Vorstandes gewählt. Neu im Team ist Sanja Graefe als Kassenwartin. Sie löst Ralf -Enzo- Hölterling in dieser Funktion ab, der einige Jahre die Zahlen im Lot gehalten hat und nun aus privaten Gründen das Amt aufgibt. Im Amt bestätigt wurden der 1. Vorsitzende Peter Buck sowie der Ausbildungsleiter Ralf Bergemann. Nicht zur Wahl standen der 2. Vorsitzende und die Schriftführerin. Hier bleiben Henry Ober-Blöbaum und Melanie Bölling in ihren Funktionen in der Vorstands-Mannschaft. Vorstand 2018 Der Vorstand bedankt sich ausdrücklich bei Enzo für die gute Zusammenarbeit und seinen Einsatz und freut sich auf ebenfalls gutes Teamwork mit Neuling Sanja.