Expedition auf der Alster

Hamburg, 30. Januar 2010.

Nach einem mehrtägigem Marsch auf kargen Eisflächen, ernährt nur von Kakao, Tee und Keksen und bedroht von Hockeyspielern, Rodelgruppen und klandestinen Glühweinkochern, hat die TCV-Expedition die Erkundung der Alster abgeschlossen.

Geführt von der Expeditionsleiterin Merle (Blaue Jacke, braune Stiefel, vorne Mitte) und angetrieben von Schlittenhund Skippy (Vierbeiner, vorne links), hat die Expeditionsgruppe keine Mühe gescheut und trotz lebensbedrohlicher Umstände als erste dokumentierte Tauchgruppe die Alster zu Fuß überquert. Amundsen, Nansen und Scott wären stolz auf diese tollkühne Tauchergruppe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.