Archiv für die ‘Ausfahrt’ Kategorie

TCV trotzt dem Schietwedder

16 Juli 2017

Auch das Hamburger Wetter schreckt den TCV nicht ab, ein fröhliches und entspanntes Sommerfest am Hohendeicher See zu feiern. Egal ob im Wasser oder an Land, Temperatur und Feuchtigkeit waren annähernd gleich. Nur die Sicht an Land war besser.

Nur grinsende Gesichter auf dem TCV-Sommerfest

Leider lassen sich die Fische in dieser Saison noch nicht im Massen blicken, dafür konnten die Tauchgänge zum Testen von Ausrüstung genutzt werden. Dem Regen trotzend hat Kay seinen Grill angeschmissen und die Würstchen mussten nicht roh gelutscht werden. Die Begleitgetränke gingen damit auch besser runter. Entspannte Tauchgänge, gute Gespräche unter Tauchbuddies, fröhliche Stimmung – ein gelungener Nachmittag! Beweisfotos findet ihr hier:

 

 

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Gozo 2017

14 Juni 2017

Bei typischem Novemberwetter standen Dieter und ich nach einem Tauchgang am Ottisseeufer und blickten auf den See.

Beim Blick auf den See sagte ich: „Mir ist nach Urlaub.“
Worauf Dieter antwortete: „Gozo wär‘ jetzt was!“
„Ja gerne, wann?“ „Juni.“

Und schon stand die Urlaubsplanung.

Mani und Tina hatten auch Zeit und so fuhren wir (Dieter, Elli, Mani , Tina und  ich) Anfang Juni nach Marsalforn.

Auf der Basis von Atlantis fühlten wir uns wie immer wohl und genossen sehr schöne Tauchgänge. Und auch sonst hatten wir viel Spaß. Wir wohnten direkt mit Meerblick in der Bucht mit schönen Sonnen- und Mondaufgängen. Das Restaurant direkt vor der Wohnung war klasse!!! Und da entstand auch das Foto.

Es ging manchmal so lustig zu, dass ich vor Lachen fast gestorben wäre und nicht nur ich. Dabei soll doch Tauchen gefährlich sein…

Bei einem Tauchgang in der Cathedral Cave passierte folgendes: Ich war als Erste an der Leiter, dachte ich, und ging nach oben. Fast oben angekommen stand Dieter schon da. Ich dachte, ich habe einen Tiefenrausch: „Wie kommst Du dahin!? Und Dieters Antwort:“ Tja wie Tarzan, mit der Liane“  und schon hatten er und der Tauchplatz einen neuen Namen. Und da hielt Mani mit „Und da ich immer etwas langsamer bin, bin ich die Schnecke“.

Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Es ist nicht der letzte Gozo-Urlaub gewesen, da sind wir uns ganz sicher! Wer noch Lust hat, sage einfach Bescheid.

Wir wünschen Euch und uns noch viele schöne Tauchgänge, wo und wann auch immer.

Dieter (Tarzan), Elli, Tina, Mani (Schnecke) und Petra.

 

Dieser Artikel wurde im Namen von Petra veröffentlicht.

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Vereinstauchen im Schweriner See am 20. und 21. Mai

4 Mai 2017

Liebe Freunde, die Tauchsaison hat wieder angefangen. Nach einem sehr schönen 1. Mai mit vielen Teilnehmern an der Ostsee, planen wir nun den nächsten Termin: Am 20. und 21. Mai besteht die Möglichkeit am Vereinstauchen im Schweriner See teilzunehmen.

Wir werden die Tauchbasis neben dem Campingplatz Süduferperle nutzen. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es am Campingplatz, oder alternativ im Tauchhotel „Zum Rethberg“ in Lübsdorf. Auf dem Campingplatz können auch Wohnwagen gemietet werden (Buchung über die Tauchbasis). Bitte kümmert Euch rechtzeitig um die Buchung. Die Übernachtungsplätze sind heiß begehrt.

© Michael Karu. Mit freundlicher Genehmigung.

© Michael Karu. Mit freundlicher Genehmigung.

Für das Tauchen ist eine Tagesgebühr von jeweils 5 € an der Tauchbasis zu entrichten. Ein Kompressor (Pressluft bis 300 Bar) ist ebenso vorhanden wie ein preiswerter Imbiss für den kleinen Hunger zwischendurch. Bitte berücksichtigt, dass das Grillen nur für Übernachtungsgäste vom Campingplatz zulässig ist.

Beim Vereinstauchen besteht, abhängig von den Kapazitäten der Ausbilder, die Möglichkeit Übungen oder Abnahmen zu machen. Falls es genügend Interessierte gibt, könnte auch eine Wracktour zu zwei Objekten im See organisiert werden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Taucher. Folgende Objekte sind möglich:

  • eine abgestürzte MIG
    • hier ist nur noch das Heck-Leitwerk zu sehen
    • Tiefe ca. 16 Meter
    • Lange Anfahrt
  • Alter Lastensegler
    • vor der Insel Ziegelwerder
    • Max. Tiefe 23 Meter
    • Kurze Anfahrt
    • Bei guter Sicht ein schönes Objekt
    • ca. 25m lang mit hochstehendem Mast, max.-Tiefe 23

Ich kenne beide Objekte. Meine Empfehlung wäre, sich auf den Lastensegler zu konzentrieren. Alternativ wird zuerst die MIG angesteuert und auf dem Rückweg der Lastensegler. Dieser Ausflug würde dann den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Entsprechende Luftvorräte, Getränke, usw. müssen eingeplant werden.

Damit wir besser planen können, bitten wir alle interessierte, sich per E-Mail bei mir (Daniel) mit folgenden Angaben anzumelden:

  • Vor- und Nachname
  • An welchem Tag bzw. Tagen seid Ihr dabei?
  • Aktuelles Brevet
  • TTU vorhanden?
  • Übung gewünscht?
  • Abnahme gewünscht? Welche Brevetstufe?
  • Interesse an der Wracktour? Welche?

Informationen zu den Kosten folgen. Diese sind von der Teilnehmerzahl abhängig.

Habt Ihr sonstige Fragen? Dann wendet Euch bitte direkt an mich (Daniel) oder an Uwe.

————————-
Dieser Artikel würde im Namen von Daniel erstellt.

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Hamburger Flossenmeisterschaften 2017

2 April 2017

Am Sonntag, 02. April 2017, fanden wieder die Hamburger Flossenmeisterschaften in der Schwimmhalle Elbgaustr. statt.

Team 2017

Ein Dank schon einmal an das Organisationsteam des HTSB, es war wieder alles perfekt vorbereitet.

Alle Sportler konnten sich so zu 100% auf die Wettkämpfe konzentrieren.

Die Disziplinen bestanden in Strecken von 50m bis 400m – mit und ohne DTG und einigen Staffeln.

Fünf Aktive, drei Schiedrichter und einige Besucher des TCV haben den ganzen Tag viel Spaß gehabt und jeder konnte eine Urkunde

für tolle Erfolge erkämpfen.

 

Auf geht´s zum Training für die nächsten Meisterschaften in 2018! Seit wieder fleißig…

hier nun einige Impressionen vom Tag:

Henry

Elke beim Empfang des 1. Platzes

Kai nach seinem 1. Start überhaupt

Heiko unser Senior hat wieder tapfer gekämpft und gewonnen

Frank hatte seinen Meister heute gefunden 😉

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Antauchen beim HFK 2017

8 Januar 2017

Auch in diesem Jahr lud der HFK wieder zum Antauchen ein. Hier die ersten Unterwasserbilder:

Axel hat dieses Mal anscheinend dem Wettergott ein tolles Geschenk gemacht und wir durften Eistauchen.

11 Taucher davon 4 vom TCV gingen unter die Eisdecke, help die Axel einen Tag vorher noch liebevoll mit der Kettensäge bearbeitete und vier Löcher geschaffen hatte. Dazu kamen noch jede Menge Überwasserbesucher, cialis 40mg die es beim warmen Glühwein beließen. Auch dieses Jahr war die Organisanion wieder perfekt, information pills für die Kinder wurde warmer Kakao gereicht.

Daniel & Franzi vom TC Volksdorf e.V.

 

Die Leinenführung übernahmen die TL Axel, Hajo und Holger. Alle Taucher drehten im Buddy-Team nacheinander ihre abgesprochenen 15 min bei 3°C Wassertemperatur durch das Sommerbad Volksdorf.

Dann kann die Tauchsaison 2017 ja starten und viele tolle Tauchgänge warten auf uns!

Das TCV-Jahr 2017 findet ihr hier: TCV-Kalender

euer Henry

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Adventstauchen Neustadt

11 Dezember 2016

Aufgrund des angekündigten Wetters haben sich nur wenige Tauchbegeisterte eingefunden. Die Außentemperatur betrug milde 7° und es war trocken.

Im Wasser 12-15 Meter Sichtweite bei ebenfalls 7° Temperatur. Am Geröllwall konnten dann neben Ostseegarnelen, advice jede Menge Krebse, Aalmuttern, Klippbarsche, Grundeln und sogar ein Aal gesichtet werden. Mein persönlicher Favorit  war allerdings ein sehr großer Seestichling, der sich ganz entspannt unter den Bauch streicheln ließ. Nach 33 Minuten war der Tauchgang dann auch beendet.

Die Ostsee ist immer ein besonders schönes Tauchrevier.

Zum Abschluss  noch in das Café Steinhusen in Lübeck. Dort gab es den besten Apfelstrudel den ich bisher gegessen habe!!!

Auch alle anderen aus der Gruppe waren begeistert von den angebotenen Torten.

Ein schöner Sonntag Nachmittag ging damit wieder leider sehr schnell vorbei.

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Gl. Albo und der TCV 2016

6 September 2016

Auf ein Neues – jedes Jahr am Wochenende nach den Hamburger Sommerferien fährt der TCV zur Vereinsausfahrt nach Gl. Albo in Dänemark.

Auch in 2016 fanden 21 Mitglieder den wunderschönen Tauchplatz im kleinen Belt. Es warteten tolle Momente im und über dem Wasser auf uns:

2016-09-03 06.37.41

Auch der gut trainierte TCV-Taucher wurde bei anspruchsvollen Drift- und Strömungstauchgängen voll gefordert. Manche mußten sich sogar mit dem Tauchermesser über den Boden robben, visit this site weil die Steine beim Festhalten nicht mehr hielten. Aber wieder an Land, wurde abends über das Erlebte viel Klönsnack gehalten. Das Vereinszelt hielt der steifen Brise mit reichlich Wasser von oben super Stand und alle konnten sich bei genügend Faßbier von den Erlebnissen „erholen“.

 

2016-09-03 11.29.40-1

Michelle, Martin und Sanja

Wir freuen uns schon im nächsten Jahr, wieder Gast bei Ketti und Klaus zu sein.

2016-09-03 10.38.21

Henry & Franzi

P.S. natürlich gab es auch ganz entspannte Tauchgänge mit viel Fisch und ganz ohne Strömung

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Reisebericht von Fuerteventura

14 Juni 2016

von Petra Strobel

Am 4.6. ging es für 19 Leute vom Verein nach Fuerteventura. Martin hatte die Reise organisiert, store da er seit Jahren die Insel und die Tauchbasis kannte.

Die Unterbringung erfolgte in einer sehr schönen Hotelanlage mit Halbpension. Je 2 Leute waren in einer sehr schönen Appartement untergebracht mit Terrasse und direkt am Wasser. Klasse. Auch essenstechnisch gab es nur ein Problem: was esse ich wovon und wieviel von diesem leckeren Buffet ohne zu platzen. Einfach herrlich!

Direkt bei der Hotelanlage war die Tauchbasis von Volker. Schon bei der ersten Begehung merkten wir, discount dass es alles in einem tadellosen Zustand war und ist, sehr gut durchdacht (es gab sogar warme Duschen und wer wollte konnte gleich das Shampoo benutzen!) Toll

Die Tauchgänge, je 2 am Tag, starteten jeweils um 10 Uhr 15 und 14 Uhr 15 , meistens vom Boot aus. Nach einer 10 minütigen Fahrt erreichten wir die schönen Tauchplätze. Wir von Verein bildeten 2 Tauchgruppen, sodass nach jedem Tauchgang ein  reger Austausch stattfand, wer was gesehen hatte.

» Weiterlesen: Reisebericht von Fuerteventura

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Tauchen am Banter See – Ein von Daniel organisierter Ausflug

10 Juli 2015

21.12.2015 – Update: Der Ausflug findet nicht statt. Wer Fragen hat, medical kann sich gerne direkt an Daniel wenden.

Ich hätte Lust ein Tauch-Wochenende am Banter See (Wilhelmshaven) zu organisieren. Ich habe einen Kontakt zum dortigen Verein, sildenafil wir könnten im Vereinsheim direkt am Seeufer übernachten, this site Schlafmöglichkeiten und Platz ist dort für 15-20 Taucher.

Zum See: den Banter See kenne ich sehr gut aus meiner Jugend, ist ein recht interessantes Tauchrevier mit vielen Objekten unter Wasser, vieles noch aus der Zeit als Marinehafen im 2. Weltkrieg. Sichtweiten sind leider nur im Winter wirklich gut, daher würden sich folgende Termine anbieten: 19./20.12.15 oder alle Wochenenden im Januar 2016 ab dem WE 09./10.01.16.

Übernachten könnten wir wie gesagt im Vereinsheim des dortigen Tauchvereins direkt am Seeufer mit eigenem Einstieg. Aufgrund der Größe des Sees bieten sich aber auch viele andere Einstiege zum Tauchen an, alles sind vom Vereinsheim mit dem Auto gut erreichbar. Füllmöglichkeit ist im Vereinsheim vorhanden, verpflegen müssten wir uns selbst. Kosten pro Übernachtung und Person liegen bei 10,- Eur. Aufgrund der Jahreszeit empfiehlt sich natürlich ein Trockentauchanzug. Interessenten mögen sich bitte kurzfristig bei mir melden unter DanielBuesingweb@web.de, damit ich einen ungefähren Überblick über die Personen-Anzahl bekomme.

Gruss

Daniel

Nachtrag [13. Juli 9:00]

Zur Info: der Termin für das Wochenende am Banter See steht, am 09./10.01.15 können wir das Clubheim am See als Unterkunft nutzen! Also noch vor dem Technik-Seminar von Holger Müller und vor der „Boot“. Interessenten mögen sich bitte möglichst zeitnah bei mir melden, wäre super wenn ich bis Ende Juli einen Überblick über die Anzahl der Teilnehmer habe, Details folgen dann im Anschluss, ist ja noch ein wenig Zeit:-)

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel wurde, unverändert, im Auftrag von Daniel veröffentlicht. Es handelt sich bei dem Ausflug um keine Vereinsausfahrt. Der Tauchclub Volksdorf e.V. ist nicht in der Organisation des Ausflugs involviert.

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\

Alten Resten eine Chance!

18 August 2013

TCV-Taucher bestätigen ihre Liebe zum Wrack

Nach dem Theorieunterricht am Montag scharrten die zehn Teilnehmer des SK Wracktauchens des TC Volksdorf schon mit den Hufen. An diesem Wochenende folgte die Praxis. Gemeinsam mit sieben Ausbildern und Helfern trafen sich die „Wrack-Azubis“ in Neustadt/Holstein, buy information pills um die Wracks der „Lotsenkommandat Krause“ und der „Holstentor“ genauer unter die Lupe zu nehmen.

Samstag fand vor Ort ein Hafenfest statt, approved was für reichlich Zuschauer und Bootsverkehr sorgte. Aber auch laute Volksmusik und Blaskapelle konnten die gute Stimmung nicht verderben. Die Sonne tat ihr Übriges, um gute Laune zu verbreiten, brachte die in Neopren aufs Boot Wartenden aber auch mächtig ins Schwitzen. Einige Taucher machten sich bei den Neustädter Fischern beliebt, indem sie im Hafenbecken nach verlorenen Gegenständen suchten.


Die Ausbilder nahmen sich Zeit, neben ausführlichen Breefings auch viele Informationen zum Handling der Boote oder der Bedienung des Fish-Finders zu geben. Die Wracks wurden souverän angesteuert und auch unter Wasser schnell gefunden. Die Teilnehmer lösten alle Aufgaben (Wrack finden, Lage und Besonderheiten einprägen, Sitz des Ankers prüfen, Boje setzen etc.) bestens – hoher Lerneffekt inklusive. Das Schwierigste war für die meisten das anschließende Erstellen einer Wrack-Skizze. Aber auch Taucher sind manchmal Künstler.

Das Urteil fiel eindeutig aus: Das Wochenende war anstrengend, aber sehr schön. Alle packten mit an, und die Logistik stimmte. Der größte Dank geht an die Ausbilder, Bootsleiher, Bootsführer, Fahrer, Theorielehrer, Organisatoren und Helfer Enzo, Kai, Martin, Ralle, Ralph, Roberto und Uwe (in streng alphabetischer Reihenfolge).

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\