SK Problemlösung

2 Juli 2017 von Henry Kommentieren »

Dieses recht neue Seminar des VDST wurde von den Tauchlehrern des TCV an diesem Wochenende erfolgreich durchgeführt. Die Leitung übernahm unser TCV-TL** Roberto mit seinem eingespieltem Team.

12 begeisterte Taucher und 6 Ausbilder trafen sich am Freitag Abend zur Theorie. (vielen Dank an Christel für die Räume in Deiner Kita)

SK Problemlösung Theorie

Die meisten Diskussionen gab es natürlich bei den unterschiedlichen Schlauchführungen der anwesenden Sporttauchern, denn das Equipment ist bei den meisten je nach gekauften Tauchmarken unterschiedlich. Der vom VDST präferierte Vorschlag und ausgiebig im Sporttaucher erörterte Vorschlag erhielt die meiste Anerkennung.

 

 

 

 

 

Am Samstag ging es dann pünktlich 9 Uhr in Hemmoor zur Gruppeneinweisung los.

 

 

 

 

 

 

Dann gab es sehr viel Briefing, Nachbriefing und Besprechungen der nun kommenden zwei je über eine Stunde dauernden Praxistauchgängen. Es wurde sehr viel geübt: Atemregler wechsel, Masken-Ab-und-Aufsetzen mit nur einer Hand, Inflatorschlauch ab und anstecken, Umgang mit der Longhose, Bojeschiessen, div. Gasprobleme Unterwasser lösen (ja das eigenständige Bedienen der Ventile war häufig schwierig) und und und…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Teilnehmer waren dann gegen 18 Uhr mit allen Nachbesprechungen fast fertig, denn diese wurden beim Abendessen noch vertieft.

Die anwesenden TCV-Mitglieder sind sich einig darin, dass bei allen unseren Tauchgängen immer wieder die gelernten Übungen vertieft werden sollten. Die 5 min am Ende eines jeden Tauchgangs hat doch jeder!

 

Es war ein großartig durchgeführtes SK, wo alle Teilnehmer viel gelernt haben und der Spaß für das Tauchen immer erhalten blieb.

Euer Henry

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\
Werbung

Schreibe einen Kommentar