Nachttauchgang im Ottisee

2 Oktober 2016 von Roberto Kommentieren »

Am heutigen Abend haben sich 8 Nachttauch-Begeisterte in das klare und ruhige Gewässer des „Ottisees“ gewagt. Die Sichtweite waren überdurchschnittlich gut und lag bei ca. 6 Meter bis in einer Tiefe von 8 Metern. Neben einer Heerschar von Hechten waren am Grund jede Menge Barsche, pilule Plötzen und Flusskrebse zu beobachten. An der großen Wurzel war wieder der Steinbeisser der Familie der Schmerlen zu bewundern. Als Untermieter hatte er einen Flußkrebs zu besuch. Das Wasser war voll von Kleinstlebewesen wie Flohkrebse und Kaulquappenartige Mikroorganismen. Selbst eine fast entwickelte Libellenlarve konnte beobachtet werden. Als Krönung dann noch der frei schwimmende Aal und als neugieriger Besucher der Spiegelkarpfen. Alle Taucher waren sich einig, dass war ein Fest! Das schreit nach Wiederholung!

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\
Werbung

Schreibe einen Kommentar