Alten Resten eine Chance!

18 August 2013 von Meboe Kommentieren »

TCV-Taucher bestätigen ihre Liebe zum Wrack

Nach dem Theorieunterricht am Montag scharrten die zehn Teilnehmer des SK Wracktauchens des TC Volksdorf schon mit den Hufen. An diesem Wochenende folgte die Praxis. Gemeinsam mit sieben Ausbildern und Helfern trafen sich die „Wrack-Azubis“ in Neustadt/Holstein, buy information pills um die Wracks der „Lotsenkommandat Krause“ und der „Holstentor“ genauer unter die Lupe zu nehmen.

Samstag fand vor Ort ein Hafenfest statt, approved was für reichlich Zuschauer und Bootsverkehr sorgte. Aber auch laute Volksmusik und Blaskapelle konnten die gute Stimmung nicht verderben. Die Sonne tat ihr Übriges, um gute Laune zu verbreiten, brachte die in Neopren aufs Boot Wartenden aber auch mächtig ins Schwitzen. Einige Taucher machten sich bei den Neustädter Fischern beliebt, indem sie im Hafenbecken nach verlorenen Gegenständen suchten.


Die Ausbilder nahmen sich Zeit, neben ausführlichen Breefings auch viele Informationen zum Handling der Boote oder der Bedienung des Fish-Finders zu geben. Die Wracks wurden souverän angesteuert und auch unter Wasser schnell gefunden. Die Teilnehmer lösten alle Aufgaben (Wrack finden, Lage und Besonderheiten einprägen, Sitz des Ankers prüfen, Boje setzen etc.) bestens – hoher Lerneffekt inklusive. Das Schwierigste war für die meisten das anschließende Erstellen einer Wrack-Skizze. Aber auch Taucher sind manchmal Künstler.

Das Urteil fiel eindeutig aus: Das Wochenende war anstrengend, aber sehr schön. Alle packten mit an, und die Logistik stimmte. Der größte Dank geht an die Ausbilder, Bootsleiher, Bootsführer, Fahrer, Theorielehrer, Organisatoren und Helfer Enzo, Kai, Martin, Ralle, Ralph, Roberto und Uwe (in streng alphabetischer Reihenfolge).

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\
Werbung

1 Kommentar

  1. Klaus sagt:

    Bild 17: Wasserscheue Taucher 😉

Schreibe einen Kommentar