Hervorragende Sicht im Hohendeicher See

23 Mai 2011 von Roberto Kommentieren »

Es war ein schöner Sonntag-Nachmittag-UW-Spaziertauchgang. 60 Minuten bei 11-16Grad je  nach Tiefe. Gudrun testet ihr neues Seaquest ProQD aus ich mein neues Doppel 7 Gerät. Sichtweiten noch immer gute 5-6 Meter. Die Algenblüte ist allerdings auf dem Vormarsch. Die Sicht dürfte innerhalb der nächsten 2-3 Wochen wieder Ottisee-typisch werden.

Du siehst auf den Bildern:

Eine Flusskrebsbehausung mit Untermieter. Einen Flusskrebs auf Gudruns Hand mit einem Parasiten am Kopf, information pills die neue Steganlage von unten, doctor die neue Gedenktafel von Maria und Peter König und natürlich einen kapitalen Hecht (ca. 1-1,20 Meter Größe).

Herrlich relaxtes tauchen ohne andere Flaschenfische in der Nähe zu haben.

Gruß
Roberto

// //////// ////// Artikel teilen: \\\\\\ \\\\\\\\ \\
Werbung

12 Kommentare

  1. Meboe sagt:

    Soso, der Hecht war also 1 Meter groß?! Wieso sehe ich den nie?? Ich glaube, das ist ne Fotomontage.

  2. Klaus sagt:

    Ich glaube den gibt es wirklich. Auf http://www.tcvolksdorf.de/uber-uns/downloads/ ist sein Schwager zu sehen…

  3. Roberto Solá Ferrer sagt:

    Melli, wenn Du artig bist zeige ich dir wo ich den Hecht angekettet habe. Aber psst, der Service gilt nur für die netten Mädels vom TCV!!!

  4. Hawk sagt:

    Wo befindet sich die Tafel? Bin zwar öfter im See am Tauchen, die Tafel selbst hab ich dabei jedoch noch nie gesehen…

  5. Klaus sagt:

    Die genaue Lage muss man sich schon ertauchen…

  6. Hawk sagt:

    Vielen DANK für die nette Auskunft Klaus…
    Das ist genau der Grund, warum ich Vereine so liebe. Es ist im übrigen die beste Werbung die man für sich machen kann.

  7. Klaus sagt:

    Die Gedenktafel wurde schon einmal von jemanden versteckt. Das finden wir nicht witzig. Im Übrigen und vollkommen frei von Ironie: Wer sich anonym und mit einer falschen E-Mail-Adresse mit einer Frage nach der genauen Position an uns wendet, muss mit einer allgemeinen Antwort rechnen.

  8. Hawk sagt:

    Was heißt hier anonym? Hawk steht auf meinem Perso wie bei Dir wohl Klaus…
    Das ich meine e-Mail nicht angebe liegt einfach an der Tatsache, dass ich mich so vor Spam-Bots schütze… Aber dafûr muss ich mich ganz sicher nicht rechtfertigen.

    Das diese Gedenktafel mal versteckt wurde, tut mir leid. Ich finde dies auch nicht gut! Da der See nicht viel zu bieten hat bis auf den neuen Tauchersteg, die Plattform, Telefonzelle, Taucherglocke und einiger ander Überreste von alten Schwimmplattformen, wäre diese Tafel eine willkommende Abwechslung gewesen… Aber gut, versteckt Euch ruhig unter der Decke des schweigends. Was nützt schon ein Ort des Gedenkens, wenn dieser nicht besucht wird.

  9. Roberto Solá Ferrer sagt:

    Hallo Hawk (ist das ein Nachname?),
    ich hätte sicher kein Problem damit dir am See von Angesicht zu Angesicht zu sagen wo Du die Gedenktafel findest. Aber so öffentlich im Forum lieber nicht. Ich bin Morgen mit meinem Buddy so gegen ca. 19:00 Uhr am See…

    Vieleicht sehen wir uns ja!

  10. Sascha sagt:

    Mich würde eigentlich mehr interessieren wer Maria und Peter König sind / waren?
    Mitglieder eures Tauchclubs?

  11. FrankW sagt:

    Hallo Sascha,
    Peter und Maria waren Mitglieder des Aquanautic Taucher Hamburg e.V. und sind so weit ich weiß beim einem Urlaub in Chile bei einem Hotelbrand ums Leben gekommen.
    Maria war bis ca.2003 Ausbildungsleiterin des HTSB(Hamburgertauchsportbund). Im HTSB sind derzeit 18 Tauchvereine Hamburgs organisiert.
    LG
    Frank Werner
    1.Vorsitzender u.
    Tauchausbilder des
    Tauchclub Volksdorf e.V.

  12. Sascha sagt:

    Okay, dank für die Antwort. Eine schöne Idee den beiden so zu gedenken. Der Bezug zum Tauchen ist ja klar erkennbar…

Schreibe einen Kommentar