Antauchen auf Fehmarn in Katharinenhof – 1. Mai 2016

1 Mai 2016 von Henry Keine Kommentare »

Der TCV ist seiner Tradition wieder gefolgt.

Mit über 25 Mitgliedern, 7 Kindern und Sympasitanten wurde bei 7°C Ostseewassertemperatur die Tauchsaison eröffnet.

die schnellsten Tauchgangabsolventen durften schon einmal anstoßen

die schnellsten Tauchgangabsolventen durften schon einmal anstoßen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gab wieder viel zu entdecken.

Scholle

Flunder

Flunder

versteckter Dorsch

versteckter Dorsch

Danach wurde ordentlich gegrillt, hier einer der Grillmeister: _DSC1260

Nach und nach kamen die eifrigsten Taucher von ihrem zweiten Tauchgang zurück. Daniel, Petra, Hendrik und Anke (v.l.n.r.)

_DSC1256Auch die Kinder waren während der Tauchgänge super fleißig! Sie haben über 150 Weinbergschnecken gesammelt, ihnen den Schneckenweg erspart und alle zusammen in ein „Gehege“ gesetzt. Die Schnecken haben wohl heute Nacht richtig Spaß…, es ist ja Frühling!

Auf eine super schöne und spanndende Tauchsaison 2016!

Franzi

Die offizielle Tauchsaison beginnt! Antauchen auf Fehmarn!

26 April 2016 von Roberto Keine Kommentare »

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder die Tauchsaison am Sonntag, den 01.05.  auf Fehmarn Katharinenhof um 11:00 Uhr starten. Die bisherigen Windverhältnisse lassen zumindest hoffen, dass es dabei bleibt. Bitte denkt daran, die gültige Tauchtauglichkeitsuntersuchung mitzubringen und die richtige Tauchausrüstung für die Wassertemperaturen – die derzeit bei ca. 6-8°C liegen- zu wählen.

Nach dem Tauchen ist geplant, gemeinsam am Strand zu  grillen und zu klönen. Jeder versorgt sich hier bitte selbst: mit dem eigenen Grill, Kohle sowie Grillgut und Getränke (ggf. Warmgetränke).

Falls sich die Windverhältnisse ändern sollten, machen wir hier bis spätestens Samstag den 30.04. um 15:00 Uhr eine Ankündigung mit Standortwechsel.

Bis Sonntag…

Roberto

Barschartige, Panzergroppen

Agonus cataphractus – Steinpicker

 

Agonus Spitznase freut sich auf ein Wiedersehen mit uns…

Es ist soweit…

25 April 2016 von Henry Keine Kommentare »

… nun bricht die beste Tauchzeit im Ortkatener See wieder an. Die Wassertemperatur erreicht geschmeidige 9°C und es gibt wieder einiges zu endecken. Die Sicht ist auch auf 12m wieder gut.

Hier sind aktuelle Bilder vom letzten Tauchgang mit Roberto:

_DSC1176-1

_DSC1180-1

 

Also auf geht´s, packt die Sachen ein

und lasst die Tauchsaison beginnen!

_DSC1192-1

AK „Tauchmedizin Praxis“ in Ahrensburg

22 April 2016 von Klaus Keine Kommentare »

Unsere Freunde von der Tauchsportgruppe Ahrensburg (www.tsga.de) haben uns soeben darauf aufmerksam gemacht, dass am 26. Juni, von 9:30 bis 16:30 ein AK „Tauchmedizin Praxis“ stattfindet.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 € inkl. Einkleber, jedoch ohne Verpflegung (kann in der Nähe des Veranstaltungsorts beschafft werden).

Inhalt des Seminars:

Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit dem Gebrauch von Wiederbelebungs- modellen, Notfallkoffern, Sauerstoffsystemen und Automatischen Externen Defibrillation (AED) vertraut gemacht werden, soweit dies in den Bereich der Erste- Hilfe-Maßnahmen und Reanimation für Laienhelfer hineinreicht.

Nach Abschluss des Kurses soll er fähig sein,

  •  einen Verunfallten nach einer vorgegebenen Diagnose erfolgreich mit denverschiedenen Sauerstoffsystemen zu behandeln,
  •  einen Herz-Kreislauf-Stillstand erfolgreich zu reanimieren (HLW)

Bei Interesse könnt ihr euch direkt an Kai Wendland, von der Tauchsportgruppe Ahrensburg wenden. Detaillierte Informationen und Kontaktdaten findet ihr in der  Ausschreibung.

Es leben die Maske und der Schnorchel!

11 April 2016 von Klaus 1 Kommentar »

von Petra Strobel

Ab und an sitzt man mit Vereinsleuten zusammen und so auch im TCV.  Bei so einer Gelegenheit meinte Uwe:  „Wir bringen die Atemregler zur Revision, aber wie sieht es eigentlich mit Masken und Schnorchel  aus? Wir benutzen unsere Spucke, damit sie nicht beschlägt, haben die Schnorchel im Mund, und wenn die Nase mal läuft, läuft auch der Schmodder in die Maske, ja und das Schwimmbadwasser ist bestimmt auch nicht steril.“ Ja und so kam es, dass ich unser Labor fragte, ob sie auch Bakterienkulturen von Masken und Schnorcheln anlegen würden. Die Antwort: „Aber klar doch. Das brauchte man uns nicht zweimal zu sagen!“

Beim nächsten Training wurden mittels Watteträger von je einer Maske und einem Schnorchel Abstriche entnommen und sie ins Labor geschickt. Nach nur 3 Wochen war das Ergebnis da.

Bakterienkultur

Bakterienkultur

Die gute Nachricht ist: Wir haben alle keine Immunschwäche, denn sonst würden wir das Tragen der Masken und Benutzen der Schnorchel nur bedingt überstehen.

» Weiterlesen: Es leben die Maske und der Schnorchel!

Der TCV-Newsletter

2 April 2016 von Klaus 1 Kommentar »

Liebe Mitglieder, ich bin von einigen von Euch auf den Newsletter angesprochen worden. Wie es scheint, bekommen nicht alle die erhofften E-Mails beim erscheinen neuer Artikel bzw. nicht alle wissen, wie der Newsletter eingerichtet wird.

You've got mail

Ich habe eine Anleitung vorbereitet die erklärt, wie ihr den Newsletter abonnieren, Einstellung vornehmen und den Newsletter ggf. wieder abbestellen könnt.

Darüber hinaus habe ich die Konfiguration geändert:

  • Ab sofort könnt ihr bereits in der E-Mail erkennen, von wem der Artikel stammt
  • Die E-Mail wird nicht mehr von meiner E-Mail-Adresse versendet, sondern von der Redaktionsadresse. Antwort-E-Mails gehen somit nicht mehr an mich persönlich, sondern an die Redaktion
  • Neue Artikelkategorien werden allen Abonnenten nun automatisch hinzugefügt

Bitte lest euch die Anleitung durch und gebt mir eine Rückmeldung (gerne über die Kommentarfunktion). Für Fragen und Anregungen stehe ich wie immer sehr gern zur Verfügung.

Link zur Newsletter-Anleitung.

neuer 1. Vorsitzender beim TCV

2 April 2016 von Henry 1 Kommentar »

Auf der Mitgliederversammlung am 30. März 2016 wurde unser neuer 1. Vorsitzender einstimmig gewählt. Das Ruder des TCV hat nun Peter Buck in der Hand, es wurde ihm von unserem langjährigen 1. Vorsitzenden Frank Werner übergeben, der nicht mehr zur Wiederwahl antrat.

Peter Buck (li.) im Gespräch mit Frank Werner (re.) beim Osterfeuer unseres Gerätewarts Ralf

Peter Buck (li.) im Gespräch mit Frank Werner (re.) beim Osterfeuer unseres Gerätewarts

Der TCV dankt Frank Werner für seinen herausragenden Einsatz der letzten Jahre. Der Verein und seine Mitglieder verdanken ihm sehr viel. Wir wünschen Dir, lieber Frank, viele schöne Tauchgänge in den nächsten gemeinsamen Tauchdekaden.

Der 52-jährige Peter Buck ist schon seit 1991 Mitglied im TCV und kennt diesen in- und auswendig. Der Tauchclub Volksdorf wünscht Dir viel Fortune und Energie für das Amt.

MÖGE DIE LUFT MIT DIR SEIN!

 

Neue Trendsportart erobert das Rote Meer

1 April 2016 von Klaus 4 Kommentare »

Nach wenig erfolgreichen versuchen, Trendsportarten wie „Urban Retro Running“, „Rhönrad Biathlon“ und  „Stand-Up Whistling“ zu etablieren, versuchen Sportartikelhersteller einen neuen Anlauf.

Wie uns von unseren Partnertauchbasen in Hurghada berichtet wird, versucht derzeit AquaMegaFit, mit Unterstützung der Ägyptischen Tourismusbehörde das „Bike Diving“ als exklusive Trendsportart bei Tauchern bekannter zu machen.

Führende Verbände haben bereist Interesse bekundet und sehen im „Bike Diving“ interessante Entwicklungsmöglichkeiten für den Tauchsport.

Bike Diving - Die neue Trendsportart

Bike Diving – Die neue Trendsportart

„Das Bike Diving fördert die Kiefermuskulatur und ist, nicht zuletzt wegen der erhöhten Anforderungen beim Tarieren, eine willkommene Abwechslung. Wir prüfen derzeit die Zertifizierung eines neuen Brevet“ Erklärte Anton Schnitzler-Hufnagl, vom Österreichischen Alpentauchverband.

Beim Bike Diving wird ein verändertes Mundstück mit Fahrradlenker-Enden im Mund geführt. Taucher können wählen zwischen Mountain Bike,  BMX, Bonanza- oder Hollandrad, wobei letztere aufgrund der besonderen Länge, ein Zusatzbrevet von der Post erfordern.

Wir vom TCV finden dies interessant und haben die Ausbildergruppe gebeten diesen neuen Sport näher zu beobachten.

Flaschen-TÜV 2016

29 März 2016 von Uwe Keine Kommentare »

NACHTRAG vom 17. April 2016:

Wir haben soeben von einer Preiserhöhung bei der Flaschenprüfung erfahren. Ab sofort gelten diese Preise:

  • Prüfungen für Flaschen bis 10 Ltr. kosten 25,00 €
  • Prüfungen für Flaschen bis 20 Ltr kosten 28,00 €

Die zuvor kommunizierten Preise gelten nicht mehr. Bei Fragen wendet euch bitte direkt an Uwe.

—-

Es ist mal wieder soweit: Interessierte Mitglieder können ihre Flaschen für die regelmäßige Prüfung abgeben.

Bildrechte: Wusel007

Die Ab- und Rückgabe der Flaschen findet bei unserem Gerätewart Ralph Ortmüller statt.
Die Flaschen sind für eine Woche zur Überprüfung und Abnahme.

Abgabetermin:  ab sofort und bis zum 21.04.2016

Vor Abgabe der Flaschen sind bitte folgende Dinge vorzubereiten

  • Flaschen mit EDDING kennzeichnen / Name o. Kürzel
  • Tragegriffe entfernen
  • Netze entfernen
  • Flaschen entleeren
  • Blindstopfen entfernen
  • Brücken bei Doppelgeräten entfernen
  • Standfüße entfernen

Kosten

Die Kosten für die TÜV-Prüfung betragen € 25,- pro Fl. (bei Flaschen bis 20ltr.)
(*ohne technische Zusatzleistungen)

*sollte das Passivieren einer Flasche erforderlich sein, (z.B. durch Rostfraß im Inneren der
Flasche) entstehen zusätzliche Kosten, die nicht in den Prüfgebühren enthalten sind.
Die Kosten für die einfache Innenreinigung betragen €12,-

Die entstandenen Kosten sind bei Abholung der Flaschen bitte bei Ralph zu begleichen.

Fristen

Die Frist bis zur nächsten Prüfung kann bis zu 2,5 Jahre betragen. Die Länge dieser Frist ist unabhängig vom Alter der Flasche.
Je nach Zustand der Flasche ist es dem Prüfer im Einzelfall möglich, die Fristen zu verkürzen, oder eine Abnahme zu verweigern.
Bei Überziehung der Fristen obliegt es dem Ermessen des Prüfers, ob eine Rückdatierung (wie beim PKW-TÜV) vorgenommen wird.

Uwe Pietsch

Osterfeuer bei Ralph am So

13 März 2016 von Henry Keine Kommentare »

Es ist mal wieder so weit…

… unser Gerätewart Ralph macht am Ostersonntag ab 18 Uhr wieder sein legendäres Osterfeuer.

SONY DSC

Also wie immer: der Grill ist heiß; das Essen und Trinken bitte selbst mitbringen.

Wer es schön warm haben möchte, ist eingeladen, auch schönes Brennholz/Gartenreste zum Osterfeuer beizusteuern.

Wir sehen uns am 27. März bei Ralph!